Diese BI-Funktionen sind essenziell

Diese BI-Funktionen sind essenziell

Business Intelligence Software, die Ihnen detaillierte Datenanalysen ermöglicht, ist heutzutage ein unverzichtbares Werkzeug für eine datengetriebene und nachhaltig erfolgreiche Steuerung von Unternehmen. Bei der überwältigend grossen Anzahl an verfügbaren Optionen stellt sich aber schnell die Frage, ob Sie wirklich bereits das volle Potential Ihrer Daten ausschöpfen oder ob noch viel mehr möglich ist. Um Ihre gesteckten Unternehmensziele zu erreichen und das Geschäftsergebnis zu maximieren, gibt es einige zentrale Funktionen einer BI-Software, auf die Sie nicht verzichten sollten. Wir erklären, welche Funktionen das sind und wie Sie Ihnen bei der Steuerung Ihres Unternehmens helfen.

1. Interaktive Dashboards

Eine zentrale Funktion einer BI-Software ist die Datenvisualisierung. Damit können Sie komplexe Datenmengen in übersichtlichen und ansprechenden Grafiken, Diagrammen oder ganzen Dashboards darstellen. Auf diese Weise werden Informationen auf einen Blick verständlich gemacht und im Vergleich zu endlosen Datentabellen wird den Benutzern die Interpretation und Analyse der Daten erleichtert. Diese Datenvisualisierungen sollten heutzutage allerdings über einfache Balken- und Kreisdiagramme, wie sie beispielsweise in MS Excel möglich sind, hinausgehen. Vielmehr sollten Sie darauf achten, dass die Visualisierungen interaktiv sind, damit Ihre Mitarbeitenden die Daten in verschiedenen Dimensionen erforschen und detaillierte Einblicke gewinnen können. Beispielsweise machen Drillthroughs oder Drilldowns sowie Filter das Erkunden der Daten einfach, indem Sie es Ihnen beispielsweise ermöglichen von einem ersten groben Überblick der Daten zu detaillierteren Daten überzugehen.

2. Umfangreiche Visualisierungsoptionen

Da in Ihrem Unternehmen verschiedenste Daten vorliegen, sollten auch die Darstellungsmöglichkeiten umfangreich sein, denn jede Visualisierungsart bietet spezifische Vorteile, um bestimmte Muster, Trends oder Beziehungen innerhalb der Daten zu identifizieren. Daher sollte eine moderne BI-Software neben den klassischen Balken-, Linien- oder Kreisdiagrammen beispielsweise auch geografische Karten, Baumdiagramme oder Tachos unterstützen. Zudem sollte es möglich sein, die Visualisierung an Ihre individuellen Bedürfnisse anzupassen. Änderungen von Farbschemata oder Schriftarten helfen Ihnen, die Daten in Ihrem Corporate Design darzustellen. Anpassungen von Achsenbeschriftungen, Datenfiltern oder die Möglichkeit, ganze Dashboards selbst zu erstellen, bieten Ihren Mitarbeitenden eine grosse Flexibilität bei der Darstellung der Daten. Sie sind noch nicht geübt in der Erstellung eigener Dashboards? Dann sollte eine Business Intelligence Software Ihnen professionelle Dashboard-Vorlagen zur Verfügung stellen, die Ihnen wertvolle Zeit und Ressourcen beim Start mit der Software sparen.

3. Umfangreiche Reportingfunktionen

Um auch andere Mitarbeitende an Ihren Erkenntnissen teilhaben zu lassen und um automatisch über wichtige Daten informiert zu werden, eignen sich Reports. Daher sollte eine moderne BI-Software Ihnen die Möglichkeit geben, Berichte in benutzerdefinierten Formaten und Layouts zu erstellen, die Ihre spezifischen Anforderungen erfüllen. Darüber hinaus sollte es möglich sein, solche Berichte zu planen und automatisch zu generieren – sei es in regelmässigen Zeitintervallen oder beispielsweise bei Überschreitung eines kritischen Grenzwertes. Das spart Ihnen Zeit und sorgt dafür, dass die Informationen Ihnen dann zur Verfügung stehen, wenn Sie sie benötigen. Um solche Berichte einfach mit anderen zu teilen, sollte eine BI-Lösung zudem in der Lage sein, sie in verschiedene Formate zu exportieren, wie beispielsweise als PDF oder Excel-Tabelle.

4. Echtzeitdaten

Eine der Schlüsselfunktionen moderner BI-Software ist die Möglichkeit, Daten in Echtzeit zu visualisieren. So können Benutzer Aktualisierungen jederzeit verfolgen und die neuesten Informationen sofort erfassen. Ein zusätzliches Alarmierungs- und Frühwarnsystem kann Sie darüber hinaus automatisch informieren, wenn unvorhergesehene Ereignisse eintreten oder Grenzwerte überschritten werden. Dies ermöglicht es Ihrem Unternehmen, schnell auf sich ändernde Bedingungen zu reagieren und fundierte Entscheidungen auf der Grundlage aktueller Daten zu treffen.

5. Standort- und geräteunabhängiger Zugriff sowie mobile Darstellung

Die Zeiten, in denen wir nur von einem fixen Computer in unserem Büro auf Daten zugreifen mussten, sind definitiv vorbei. Die Zukunft der BI-Software ist also mobil und ermöglicht es jederzeit und überall auf die notwendigen Daten zuzugreifen. Dank einem responsiven Design, das Inhalte automatisch an die Bildschirmgrösse des Gerätes, mit dem Sie darauf zugreifen, anpasst, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Dashboards überall mit hinzunehmen – unabhängig davon, ob Sie die Daten während einer Besprechung vorstellen möchten, oder ob Sie während einer Geschäftsreise von Ihrem Smartphone aus darauf zugreifen. So sind Sie flexibel und müssen wichtige Entscheidungen nicht aufschieben, bis Sie wieder in Ihrem Büro sind.

6. Self-Service

Während in der Vergangenheit Datenexperten und ein IT-Team gefragt waren, um Daten zu sammeln und Erkenntnisse daraus zu gewinnen, sollte eine moderne BI-Software es jedem Mitarbeitenden ermöglichen, sich selbst an Daten zu bedienen, sowie Berichte und Dashboards zu erstellen. So sind sie nicht länger von der IT-Abteilung abhängig, um Erkenntnisse aus ihren Daten zu gewinnen. Benutzerfreundliche Schnittstellen, Drag-and-Drop-Funktionen sowie Filteroptionen machen es Ihren Mitarbeitenden möglich Ihr Wissen selbst in die Hand zu nehmen und Ihre BI-Software mit Daten aus unterschiedlichen Quellen zu speisen. Wichtig ist hierbei, dass Ihre BI-Lösung zudem über Funktionen zur Sicherstellung der Datenqualität verfügt. D.h. die Daten sollten beispielsweise von Ihren Mitarbeitenden aufbereitet, bereinigt, ergänzt oder kombiniert werden können. Nur auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass die folgende Datenanalyse auch korrekt ist.

7. Datenkonnektivität

Die meisten Unternehmen sammeln Daten an unterschiedlichen Stellen und dies sowohl intern als auch extern. Möchten Sie diese Daten für Ihre Analyse- und Entscheidungsprozesse nutzen, sollte eine BI-Software es ermöglichen, die verschiedenen Datenquellen miteinander zu verbinden, um Ihnen einen umfassenden Überblick über die Geschäftsdaten zu geben. Standardmässige Schnittstellen ermöglichen eine einfache Anbindung Ihrer Datenquellen. Darüber hinaus ist es allerdings wichtig, dass heterogene Datenformate und Datenstrukturen in Ihrer BI-Software verarbeitet und harmonisiert werden können. Dies liegt daran, dass die Daten aus verschiedenen Systemen und Quellen in unterschiedlichen Formaten vorliegen können, sie zur Analyse aber in einer einheitlichen Form präsentiert werden sollten. Eine neue BI-Software sollte daher über Techniken zum Datenmapping, zur Datenbereinigung und Datentransformation verfügen.

8. Sicherheit und Datenschutz

Mit der steigenden Bedeutung der Daten für Ihr Unternehmen wächst auch die Notwendigkeit, diese Daten vor unbefugten Zugriffen oder Datenlecks zu schützen. Daher sollte eine moderne BI-Software über umfangreiche Sicherheitsmassnahmen verfügen, die die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten gewährleisten. Dazu zählt beispielsweise die Zugriffskontrolle. Es ist wichtig, dass Sie die Zugriffsrechte fein einstellen können, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Benutzer Zugriff auf bestimmte Daten haben. Daher sollte es möglich sein, die Zugriffskontrolle auf Benutzerebene, Gruppenebene oder sogar auf bestimmte Datenobjekte begrenzt anzuwenden.
Zudem sollten Datenschutzverordnungen wie die DSGVO berücksichtig werden, um sicherzustellen, dass personenbezogene Daten ordnungsgemäss geschützt und behandelt werden.

9. Integrierte Steuerung

Allerdings reicht es nicht aus, nur datengetriebene Entscheidungen zu treffen. Vielmehr ist es wichtig, dass die getroffenen Entscheidungen sofort korrekt umgesetzt werden können. Eine integrierte Steuerung innerhalb Ihrer BI-Softwarte ermöglicht es Ihnen, die Entscheidungen sofort in Massnahmen umzusetzen und diese Ihren Mitarbeitenden zuzuweisen. Zudem können Sie die erstellten Aufgaben innerhalb des Systems beispielsweise mit Projekten, Risiken oder Chancen verknüpfen und eine Priorisierung festlegen. Verfügt Ihre BI-Lösung zudem über Kollaborationsfunktionen, können Sie mit Ihren Mitarbeitenden und Kollegen schnell und unkompliziert alle relevanten Informationen teilen und jederzeit den Stand der Aufgaben kontrollieren.

myPARM Kanban-Board

Fazit

Um den wachsenden Anforderungen von Unternehmen gerecht zu werden benötigt eine effektive BI-Software zahlreiche Funktionen. Umfangreiche Möglichkeiten zur Datenvisualisierung, der Zugriff auf Echtzeitdaten sowie die Möglichkeit, die Software flexibel zu nutzen, sind nur einige wenige Punkte, die Ihnen bei der Analyse Ihrer Daten und der anschliessenden Entscheidungsfindung helfen.
Damit die getroffenen Entscheidungen gleich umgesetzt werden können bietet die Parm AG mit myPARM BIact eine BI-Softwarelösung an, die nicht nur alle oben genannten essenziellen Funktionen abdeckt, sondern die darüber hinaus über integrierte Steuerungsfunktionen verfügt. So können Unternehmen ihre Analysen und Erkenntnisse nahtlos in Massnahmen und Aktionen überführen, um die Geschäftsleistung zu optimieren und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.
Zudem bietet myPARM BIact dem Benutzer direkt Handlungsempfehlungen oder Erläuterungen in Volltext an, welche aus der technischen Datenanalyse abgeleitet werden können. Dadurch werden die Effizienz und die Qualität der Auswertungen zusätzlich erhöht, da dem Benutzer ein Teil des Interpretationsaufwandes der visualisierten Daten abgenommen wird.

Erfahren Sie mehr über die Business Intelligence Software myPARM BIact:

Möchten Sie myPARM BIact in einer Demovorführung kennenlernen? Dann vereinbaren Sie gleich jetzt einen Termin mit uns!

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich. Bitte sehen Sie in Ihr Postfach und bestätigen Sie Ihre Anmeldung. Sollte keine Nachricht ankommen, sehen Sie bitte in Ihren Spam-Ordner. Vielen Dank!
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem monatlichen Newsletter an und werden Sie über Produkte der Parm AG, Neuheiten, Trends im Projektmanagement sowie Angebote und Veranstaltungen informiert.